Herzlich willkommen

bei der oö.Snowboardtour

Die oö.Snowboardtour ist eine zusammenhängende Rennserie mit Punktewertung bei Alpin- und Boardercrossbewerben und startet heuer in die 21. Saison. Für die Wintersaison 2019/2020 sind acht Bewerbe geplant, vier davon auf internationaler Ebene.
Am 27.Feburar 2020 werden im Rahmen der oö.Snowboardtour die Snowboard-Schulmeisterschaft OÖ zum fünften Mal ausgerichtet. Als Highlight für den Schulsport gelten die im März 2020 angesetzten Snowboard-School-Olympics. Diese Bundes-Schulmeisterschaften werden nach langer Pause wieder am Hochficht ausgetragen.
Auch heuer werden wir am 18.01.2020 in Kooperation mit dem Landesskiverband OÖ – Referat Snowboard der oö.SnowboardDay abhalten. Dieser gemeinsame Breitensport-Snowboardevent am Hochficht soll Snowboarder aller Altersklassen auf die Piste zu bringen, Begeisterung für den Snowboardsport entwickeln, sowie Spaß und Freude am Wintersport vermitteln.
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme bei unseren Veranstaltungen.

Enjoy snowboarding & stay free. das oö.Snowboardtour - Team.

 

Internat. Duelle beim FIS/SBAC PSL

Bei ausgezeichneten Bedingungen auf der Hornspitz-Rennpiste waren 130 Snowboarder aus 15 Nationen bei der Neuauflage der FIS/SBAC Parallelslaloms in Gosau an den Start gegangen. Der SBC Ebensee war für die Austragung der beiden Rennen auf nationaler wie auf internationaler Ebene verantwortlich. Die Bewerbe gelten als die hochkarätigsten Saisonrennen im oberösterreichischen Rennkalender.
De Schweizerin Xenia Spörri konnte an beiden Tagen das internationale FIS-Rennen bei den Damen für sich entscheiden, Michael Nowaczyk (POL) und Yannik Angenend (GER) schlugen bei den Herren zu. Als beste Österreicherin klassierte sich die ÖSV-Nachwuchskader-Athletin Pia Schöffmann (KTN) auf den Rängen Zwei und Vier, sowie Teamkollege Dominik Burgstaller (NÖ) auf dem dritten und fünften Rang. Philip Falkner (Snowboardclub Sportunion Böhmerwald) zeigte mit dem 7. und  11. Rang, dass er die klare Nummer eins in Oberösterreich ist.


Beim offenen Landescup konnte für die nationale SBAC (Snowboard Austria Race Challenge) wertvolle Punkte gesammelt werden. Niklas Graf (WSV Windischgarsten/ Kinder II) konnte an beiden Tagen seine Altersklasse gewinnen, ebenso Seriensieger David Bäck (SBC Böhmerwald) in der Klasse Schüler I. ÖSV-Snowboard-Chef Christian Galler machte sich am Sonntag selbst ein Bild vom Renngeschehen und gratulierte den Podiumsgewinnern zu den sportlichen Leistungen.

 

FIS & SnowboardAustriaChallenge PSL Gosau

Als fester Bestandteil des internationalen Rennkalenders haben sich die internationalen Snowboard-Parallelslaloms in Dachstein West-Gosau etabliert. Der Veranstalterverein SBC Ebensee erwartet über 200 AthletInnen aus mehr als 12 Nationen. "Während der Weltcup in Piancavallo gastiert, werden vor allem die Nachwuchs- und Europacupteams bei uns in der Gosau um wertvolle FIS-Punkte carven," kann OK-Chef Andi Spitzer berichten. Heißen Duellen sollte nichts im Wege stehen, denn die Hornspitz-Rennpiste ist aktuell in perfektem Zustand bestätigten die Bergbahnen.
Am Samstag werden ab 10:00 die AthletInnen in die Qualifikation starten, ab ca. 13:30 geht´s in den KO-Duellen um den Tagessieg. Sonntags wird das Rennen ab 10:00 in zwei Durchgängen abgehalten.
Während bei den Profis im FIS-Bewerb beim Parallelslalom jedes Hundertstel über Ausscheiden oder Aufstieg in die nächste Runde entscheiden kann, steht beim Landescup-Bewerb der Spaß am Snowboard-Rennsport im Zentrum. Anmeldung und Infos.

Auftakt mit dem oö.Snowboard(d)ay 2020

Der Hochficht stand am 18. Jänner 2020 wieder ganz im Zeichen der Snowboarder. Der Snowboardclub Sportunion Böhmerwald musste fast alle verfügbaren Trainer, Lehrwarte und Übungsleiter aufbieten, um den 60 Teilnehmern bei der Verbesserungen derer Snowboardfähigkeiten zu unterstützen.
Fast ausschließlich Jugendliche zwischen 8 und 15 Jahren sind der Einladung gefolgt. Das Wichtigste: die Snowboarder hatten viel Freude und Spaß, waren begeistert, und wollen beim nächsten OÖ.Snowboardday wieder "mit am Board" sein.

Es geht los - oö.Snowboardtour 2020

Das Warten hat ein Ende, endlich startet die oö.Snowboardtour 2020. Den Auftakt macht der oö.Snowboard(d)ay am 18.01.2020.
Landesskiverband OÖ, oö.Snowboardtour und der Snowboardclub Sportunion Böhmerwald laden zum 2ten oö.Snowboard(d)ay ein. Am 18.01.2020, dieses mal am Hochficht im Böhmerwald. Bei der Fortsetzung des Breitensport-Events können SnowboarderInnen aller Altersklassen mit Coaches an der Verbesserung ihrer Snowboard-Skills arbeiten, in drei Snowboard-Disziplinen Race, Snowboardcross und Freestyle schnuppern, sowie Spaß und Freude am Snowboarden erleben. Vorangemeldete TeilnehmerInnen kommen in den Genuss einer vergünstigten Tageskarte und nehmen zum Abschluss an einer Warenpreis-Tombola teil. Die Veranstaltung dauert von 8.15h bis 13.00h. Zur Anmeldung bitte HIER klicken.
Das Coaching ist kein Anfängerkurs, die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!

Ausschreibung

 

 

 

Regeln

Race

Zu den Race-Bewerben gehören der Riesentorlauf (GS, Giantslalom), Parallelriesentorlauf (PGS, Parallel Giant Slalom), der Parallelslalom (PSL, Parallel Slalom) und das Parallel-Slalom Race. In den Klassen KIDS und Schüler haben die jungen Racer zweimal die Chance ihr Können unter Beweis zu stellen, nur der Bessere der zwei Läufe wird gewertet.

Ab der Klasse Jugend treten beim Einzelbewerb (SL & GS) die besten 12 Damen und 24 Herren in umgekehrter Reihenfolge zur Platzierung des 1. Durchganges zum abschließenden Final-Durchgang an.
Beim Parallel-Slalom-Race treten alle Athleten auf beiden Kursen an, die Laufzeiten werde addiert.
Bei PGS & PSL fahren die schnellsten 16 Damen und 16 Herren einen weiteren Run auf einem anderen Kurs. Die schnellsten 8 weiblichen bzw. 16 männlichen Teilnehmer kommen ins KO-Finale. Im Finale hat der/die Rider/in mit der besseren Qualifikationszeit die Kurswahl. Der/Die Schnellere kommt in die nächste Runde. Im kleinen und im großen Finale wird mit Re-Run gefahren.

Boarder Cross

Ein actionsgeladener Bewerb mit gleichen Chancen für Soft- und Alpinfahrer. Nach dem Quali-Run versuchen die schnellsten 32 Rider jeweils zu viert den Kurs schnellstmöglich zu bewältigen, die 2 Schnelleren kommen weiter und dürfen erneut antreten.

Startlistenerstellung

Die Startfolge der Rider erfolgt nach den aktuellen Ständen der Gesamt-Punktewertung. Für den ersten Bewerb der Saison wird die Gesamtwertung des Vorjahres herangezogen.

Startreihenfolgen

Kinds und Schüler fahren zuerst beide Durchgänge (es wird nur der schnellere Lauf gewertet). Diese Teilnehmer (die Jüngsten) werden somit rasch von jeglichem Rennstress befreit. Dann geht es weiter mit den Klassen Jugend I Damen, Jugend I Herren, Jugend II Damen, Jugend II Herren, Damen Allgemein, Herren Master, Herren Allgemein. Nachnennungen werden immer am Ende der jeweiligen Altersklasse eingereicht.

2. Durchgang Einzelbewerb: Die besten 12 Damen und 24 Herren starten in umgekehrter Reihenfolge zur Platzierung des 1. Durchganges.

2. Durchgang Parallelbewerb: Die besten 16 Damen und 16 Herren fahren einen weiteren Run auf einem anderen Kurs. Die schnellsten 8 weiblichen bzw. 16 männlichen Teilnehmer kommen ins KO-Finale. Im Finale hat der/die Rider/in mit der besseren Qualifikationszeit die Kurswahl. Der/Die Schnellere kommt in die nächste Runde. Im kleinen und im großen Finale wird mit Re-Run gefahren.

Wertung

Am Ende jedes Veranstaltungswochenendes feiert man die Sieger mit Pokalen, Sachpreisen, Trophäen und Urkunden, eine große Tompola mit coolen Snowboardstuff, bei der jeder Rider teilnimmt ist bereits zur Tradtion geworden.

Es wird in der Jahreswertung ein Bewerb als Streichresultat behandelt. Z.B. die besten 5 Ergebnisse von 6 Rennen bringen dir in der Gesamtwertung wichtige Punkte. In allen Altersklassen werden Gesamtsieger ermittelt.

Punkteraster

Rang Punkte

  1. Rang > 100 Punkte
  2. Rang > 80 Punkte
  3. Rang > 60 Punkte
  4. Rang > 50 Punkte
  5. Rang > 45 Punkte
  6. Rang > 40 Punkte
  7. Rang > 36 Punkte
  8. Rang > 32 Punkte
  9. Rang > 29 Punkte
  10. Rang > 26 Punkte
  11. Rang > 24 Punkte
  12. Rang > 22 Punkte
  13. Rang > 20 Punkte
  14. Rang > 18 Punkte
  15. Rang > 16 Punkte
  16. Rang > 15 Punkte
  17. Rang > 14 Punkte
  18. Rang > 13 Punkte
  19. Rang > 12 Punkte
  20. Rang > 11 Punkte
  21. Rang > 10 Punkte
  22. Rang > 9 Punkte
  23. Rang > 8 Punkte
  24. Rang > 7 Punkte
  25. Rang > 6 Punkte
  26. Rang > 5 Punkte
  27. Rang > 4 Punkte
  28. Rang > 3 Punkte
  29. Rang > 2 Punkte
  30. Rang > 1 Punkt

Alle Rennen gelten mit gleicher Wertigkeit. Alle Klassen haben den selben Punkteraster.
Es werden maximal 100 Punkte vergeben. Diese werden dann bis zum 30. Platz laut Punkteraster abgestuft.

Beschluss des Vorstandes vom 24.9.2014:

FIS + LC Kombibewerbe

1. Um in die Gesamtwertung des Landescup(LC) aufgenommen zu werden, muss mindestens
ein unabhängiges LC-Rennen bestritten werden.

2. Bei FIS - LC Kombi-Rennen gilt die Qualizeit als Ranking für die Overall Wertung