Herzlich willkommen

bei der oö.Snowboardtour

Die oö.Snowboardtour ist eine zusammenhängende Rennserie mit Punktewertung bei Alpin- und Boardercrossbewerben und startet heuer in die 23. Saison. Für die Wintersaison 2021/2022 sind sieben Bewerbe und der oöSnowboard(d)ay geplant, zwei davon auf internationaler Ebene.

Am 03.03.2022 werden im Rahmen der oö.Snowboardtour die Snowboard-Schulmeisterschaft OÖ zum sechsten Mal ausgerichtet. Die COVID-19 Situation erfordert aktuell bei den Vorbereitungen viel Flexibilität, insbesondere mit den sich ändernden rechtlichen Rahmenbedingungen. Wir halten Euch bezüglich der Durchführung unserer Events am Laufenden und bedanken uns schon vorab für Eure Mithilfe bei der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme bei unseren Veranstaltungen.

Enjoy snowboarding & stay free. das oö.Snowboardtour - Team.

GS Landesmeisterschaft am Hochficht

Der Snowboardclub Sportunion Böhmerwald veranstaltete am Wochenende zwei Landescup Riesenslaloms am Hochficht. Die Rennstrecke auf der Stierwiese brachte mit harter und anspruchsvoller Schneeauflage zwei tolle und faire Wettkampftage. Das zweite Rennen am Sonntag galt zugleich auch als oberösterreichische Landesmeisterschaft.

Während am ersten Tag bei den Männern noch der ehemalige ÖSV C-Kader Athlet Philip Falkner (Kollerschlag) dominierte, schlug am zweiten Tag der Obmann des veranstaltenden Vereines Roland Öttl (Arnreit) zu, und ist somit Riesenslalom Landesmeister.

Eine super Leistung zeigte bei den Landesmeisterschaften LSVOÖ Nachwuchskaderathlet Niklas Graf (WSV Windischgarsten) mit klarem Sieg in der Klasse Schüler 12/13.
In der Klasse Schüler 14/15 gab es einen harten Schlagabtausch unter den Landeskaderathleten des SBC Böhmerwald. Landesmeister-Klassensieger wurde Niklas Bäck (Arnreit). Am Vortag hat noch Linus Pröll (Aigen Schlägl) gewonnen während Bäck ausgefallen war. Auf den Plätzen 2 und 3 wechselten sich die Trainingskollegen Paul Gabriel (Kollerschlag) und Moritz Kobler (Arnreit) ab.


 

2x Doppelpack beim FIS/SBAC - PSL Gosau

Bei traumhaften Wetter und besten  Pistenbedingungen gingen am 05.+06.02.2022 in Gosau/Dachstein West die internationalen FIS-Snowboard Parallelslaloms mit AthletInnen aus sieben Nationen über die Bühne. An beiden Tagen holten Jarna Mennens (NED) und Matej Baco (SVK) den Tagessieg. Der Slowake hatte schon beide Qualifikationsläufe dominiert und entschied bis ins große Finale alle KO-Duelle souverän.  Als bester Österreicher im FIS-Bewerb klassierte sich am Samstag der 16 Jährige Kärntner Werner Pietsch (3.), am Sonntag der Steirer Julian Treffler (4.). Bei den Damen holte sich die Kärntnerin Jessica Pichelkastner zweimal den dritten Platz.

In den Nachwuchsklassen der oö.Snowboardtour, welche zur nationalen SnowboardAustriaChallenge gezählt werden, sorgte LSV OÖ Athlet Niklas Graf mit dritten Rängen an beiden Tagen für die einzigen oberösterreichischen Podest Plätze in der Schülerklasse. Bei den Kindern konnten Elisa Graf (3.) und Moritz Bäck (1.) den Heimvorteil ausspielen.


OK-Chef Andreas Spitzer vom durchführenden Verein SBC Ebensee freute sich über die internationale Beteiligung in den Nachwuchsklassen. „Die Corona-Situation hat uns viele StarterInnen gekostet. Die große Anzahl internationaler AthletInnen in den Nachwuchsklassen zeigt, dass unsere Parallelslaloms mittlerweile ein anerkannter Fixpunkt des internationalen Wettkampfkalenders für die jüngeren RaceboarderInnen sind.“

Schon in zwei Wochen am 19.+20.02.2022 stehen am Hochficht zwei Giantslaloms der oö.Snowboardtour am Programm. Besonders motiviert sind die OÖ-Boarder am Sonntag, denn da werden die GS-Landesmeistertitel vergeben.

 

 

oö.Snowboardtour Auftakt

Zwei Wochenenden hintereinander standen Oberösterreichs Flutlicht Pisten im Zeichen der Alpin-Snowboarder. Am Hochficht fand der Landescup Auftakt mit einem Parallelslalom statt. Tiefwinterliches Wetter aber gute Pistenbedingungen dank guter Zusammenarbeit mit dem Hochficht Pistenteam bescherte dem Snowboardclub Sportunion Böhmerwald ein erfolgreiches Rennen. Der nächste Bewerb war dann gleich die Landesmeisterschaft in St. Georgen am Walde. Das Team vom Schorschi-Lift erfreute sich über ein hochkarätiges und spannendes Rennen.

Herausragende Leistungen brachte Mario Bäck (Arnreit - SBC Böhmerwald) mit Platz zwei am Hochficht sowie Sieg und Landesmeistertitel beim Schorschi-Rennen. Beim Nachwuchs waren es die beiden Landeskader Athleten Niklas Bäck (SBC Böhmerwald, Schüler 14/15) und Niklas Graf (WSV Windischgarsten, Schüler 13/13) die mit guten Laufzeiten und Landesmeistertitel beeindruckten.


Die nächsten Rennen zur OÖ Snowboardtour folgen 5. und 6. Februar wieder als Parallelslaloms. Das traditionelle Rennen in Gosau lockt beim FIS-Bewerb auch viele ausländische Athleten.

 

oö.Snowboard(d)ay

am 22. Jänner 2022

oö.Snowboardtour Auftakt

Endlich geht´s wieder los. Die oö.Snowboardtour startet mit einem PSL am Hochficht.

Hier findest Du Anmeldung und Ausschreibung.

Regeln

Race

Zu den Race-Bewerben gehören der Riesentorlauf (GS, Giantslalom), Parallelriesentorlauf (PGS, Parallel Giant Slalom), der Parallelslalom (PSL, Parallel Slalom) und das Parallel-Slalom Race. In den Klassen KIDS und Schüler haben die jungen Racer zweimal die Chance ihr Können unter Beweis zu stellen, nur der Bessere der zwei Läufe wird gewertet.

Ab der Klasse Jugend treten beim Einzelbewerb (SL & GS) die besten 12 Damen und 24 Herren in umgekehrter Reihenfolge zur Platzierung des 1. Durchganges zum abschließenden Final-Durchgang an.
Beim Parallel-Slalom-Race treten alle Athleten auf beiden Kursen an, die Laufzeiten werde addiert.
Bei PGS & PSL fahren die schnellsten 16 Damen und 16 Herren einen weiteren Run auf einem anderen Kurs. Die schnellsten 8 weiblichen bzw. 16 männlichen Teilnehmer kommen ins KO-Finale. Im Finale hat der/die Rider/in mit der besseren Qualifikationszeit die Kurswahl. Der/Die Schnellere kommt in die nächste Runde. Im kleinen und im großen Finale wird mit Re-Run gefahren.

Boarder Cross

Ein actionsgeladener Bewerb mit gleichen Chancen für Soft- und Alpinfahrer. Nach dem Quali-Run versuchen die schnellsten 32 Rider jeweils zu viert den Kurs schnellstmöglich zu bewältigen, die 2 Schnelleren kommen weiter und dürfen erneut antreten.

Startlistenerstellung

Die Startfolge der Rider erfolgt nach den aktuellen Ständen der Gesamt-Punktewertung. Für den ersten Bewerb der Saison wird die Gesamtwertung des Vorjahres herangezogen.

Startreihenfolgen

Kinds und Schüler fahren zuerst beide Durchgänge (es wird nur der schnellere Lauf gewertet). Diese Teilnehmer (die Jüngsten) werden somit rasch von jeglichem Rennstress befreit. Dann geht es weiter mit den Klassen Jugend I Damen, Jugend I Herren, Jugend II Damen, Jugend II Herren, Damen Allgemein, Herren Master, Herren Allgemein. Nachnennungen werden immer am Ende der jeweiligen Altersklasse eingereicht.

2. Durchgang Einzelbewerb: Die besten 12 Damen und 24 Herren starten in umgekehrter Reihenfolge zur Platzierung des 1. Durchganges.

2. Durchgang Parallelbewerb: Die besten 16 Damen und 16 Herren fahren einen weiteren Run auf einem anderen Kurs. Die schnellsten 8 weiblichen bzw. 16 männlichen Teilnehmer kommen ins KO-Finale. Im Finale hat der/die Rider/in mit der besseren Qualifikationszeit die Kurswahl. Der/Die Schnellere kommt in die nächste Runde. Im kleinen und im großen Finale wird mit Re-Run gefahren.

Wertung

Am Ende jedes Veranstaltungswochenendes feiert man die Sieger mit Pokalen, Sachpreisen, Trophäen und Urkunden, eine große Tompola mit coolen Snowboardstuff, bei der jeder Rider teilnimmt ist bereits zur Tradtion geworden.

Es wird in der Jahreswertung ein Bewerb als Streichresultat behandelt. Z.B. die besten 5 Ergebnisse von 6 Rennen bringen dir in der Gesamtwertung wichtige Punkte. In allen Altersklassen werden Gesamtsieger ermittelt.

Punkteraster

Rang Punkte

  1. Rang > 100 Punkte
  2. Rang > 80 Punkte
  3. Rang > 60 Punkte
  4. Rang > 50 Punkte
  5. Rang > 45 Punkte
  6. Rang > 40 Punkte
  7. Rang > 36 Punkte
  8. Rang > 32 Punkte
  9. Rang > 29 Punkte
  10. Rang > 26 Punkte
  11. Rang > 24 Punkte
  12. Rang > 22 Punkte
  13. Rang > 20 Punkte
  14. Rang > 18 Punkte
  15. Rang > 16 Punkte
  16. Rang > 15 Punkte
  17. Rang > 14 Punkte
  18. Rang > 13 Punkte
  19. Rang > 12 Punkte
  20. Rang > 11 Punkte
  21. Rang > 10 Punkte
  22. Rang > 9 Punkte
  23. Rang > 8 Punkte
  24. Rang > 7 Punkte
  25. Rang > 6 Punkte
  26. Rang > 5 Punkte
  27. Rang > 4 Punkte
  28. Rang > 3 Punkte
  29. Rang > 2 Punkte
  30. Rang > 1 Punkt

Alle Rennen gelten mit gleicher Wertigkeit. Alle Klassen haben den selben Punkteraster.
Es werden maximal 100 Punkte vergeben. Diese werden dann bis zum 30. Platz laut Punkteraster abgestuft.

Beschluss des Vorstandes vom 24.9.2014:

FIS + LC Kombibewerbe

1. Um in die Gesamtwertung des Landescup(LC) aufgenommen zu werden, muss mindestens
ein unabhängiges LC-Rennen bestritten werden.

2. Bei FIS - LC Kombi-Rennen gilt die Qualizeit als Ranking für die Overall Wertung